Ernährungsberatung Schorndorf
  • Sarah Mörstedt

Zitronen-Knoblauchkur - Herzschützend & Immunstärkend





Zutaten für 1 Person und 7 Tage

5 Knoblauchzehen (ca. 20 g)

2 Bio-Zitronen

100 ml Wasser

Nach Belieben zufügen:

Ingwer roh (Bio) mit Schale (bis 20 g), Pfeffer gemahlen, Kurkumawurzel oder Pulver





Zubereitung:


Die Zutaten in einen hohen Rührbecher geben, und mit einem Pürierstab fein pürieren.


In vielen Rezepten soll die pürierte Masse erhitzt werden, wodurch aber wertvolle


hitzeempfindliche Vitamine und krebsschützende Sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe zertstört werden.

Das Rezept hat den Vorteil, das das Püree nicht erhitzt wird, wodurch mehr wertvolle Stoffe erhalten bleiben.




Anwendung:

Pro Tag können 3 – 5 Esslöffel verzehrt werden, idealerweise morgens, mittags, abends.

Nach ca. 7 Tagen kann man dann eine neue Kur herstellen wenn man möchte.

Dauer: 7- 14 Tage.





Gesundheitlicher Nutzen der Heilpflanzen


Knoblauch (Wirkstoff Allicin)

kardioprotektiv

antibakteriell, desinfizierend

wundheilungsfördernd

cholesterinsenkend

krampflösend

sekretionssteigernd

entgegenwirken von arteriosklerotischen Veränderungen der Blutgefäße (vorbeugen von Thrombosen)

2 g frischen Knoblauch pro Tag werden zur Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen empfohlen. Knoblauch kann bei Atemwegsinfektionen, Asthma, Bronchitis, wiederkehrenden Erkältungen und Influenza (Grippe) sowie Keuchhusten verwenden. Er begünstigt die Entwicklung einer natürlichen Darmflora (Mikrobiom – Gesamtheit aller Bakterien im Darm). Äußerlich kann Knoblauch bei Mykose (Hautflechte) helfen.


Anwendungsbereiche

Bluthochdruck Resistenzsteigerung Immunsystemstärkend Infektionen Lungenschwäche Asthma Appetitlosigkeit Verdauungsstörungen Blähungen Magen- und Darminfektionen Magenschwäche Verstopfung Durchfall Würmer Herzschwäche Krebsprävention Wechseljahrsbeschwerden Warzen


Zitrone

(Wirkstoffe Vitamin C, sekundäre Pflanzenstoffe – Flavonoide, Pektine)

adstringierend antibakteriell belebend beruhigend blutbildend blutreinigend blutzuckersenkend cholesterinsenkend entzündungshemmend harntreibend hautreizend krampflösend schleimlösend schweisstreibend stärkend

Abwehrschwäche Akne Angina Appetitlosigkeit Arteriosklerose Arthritis Asthma Blähungen, Blasenschwäche Blutarmut Bluthochdruck Cellulite Depressionen Diabetes Durchfall Erbrechen Erhöhte Blutfettwerte, Erhöhte Harnsäurewerte Erkältung Fieber Frostbeulen Frühjahrskur Frühjahrsmüdigkeit Gallensteine Gelenkentzündung Gicht Grippe Grüner Star Haarausfall Halsentzündung Herzschwäche Husten Kopfschuppen Krampfadern Mandelentzündung Migräne Mundschleimhautentzündung Nervenschmerzen Nervöse Herzbeschwerden Neuralgien Nierensteine Nierenbeckenentzündung Reisekrankheit Rachenentzündung Rheuma Schlaflosigkeit Schluckauf Sodbrennen Übelkeit Venenschwäche Verdauungsschäche Verstopfung Wunden




Herzliche Grüße

Sarah Mörstedt

Gesundheitspädagogin B.A., Bachelor of Arts - Health Care Education -

Diätassistentin mit Vdd - Fortbildungszertifikat

Kursleiterin DGE- Gewichtsreduktions - Programm Ich nehme ab

<